Welche Vorteile bietet Ihnen Connext?

Die Connext-Plattform stellt die Konnektivität zwischen Systemen, Feldgeräten und Bedienoberflächen der industriellen Automatisierung her.
Bildmodul

Weniger Kosten

Connext wird modular lizenziert. Der Lizenzumfang wird in Projektvariablen (Tags) bemessen. Lizenztechnisch wird als Projektvariable eine jegliche Art von mit dem Feld verbundenen Variablen bezeichnet: Bit-, Byte-, Wort-, 64-Bit-Doppelwort-/Langwort-Variablen, auch wenn als Element von Strukturen oder Arrays definiert. In den Byte-, Wort-Variablen etc. kann das einzelne Variablen-Bit angesprochen werden (in den Struktur- und Array-Variablen zählt jedes Element als Variable).

Bildmodul

Kommunikationsprotokolle

Der OPC-UA-Server Connext umfasst eine Reihe von Kommunikationsprotokollen, die in Kategorien unterteilt sind. Der Anwender kann jeweils ein Protokoll aktivieren oder – mit der Multidriver-Option – mit einer beliebigen Anzahl von Protokollen arbeiten und die Gateway-Funktion nutzen. Die Liste der Kommunikationsprotokolle (Siemens, Rockwell, Omron, BacNet, Ethernet/IP, Konnex, etc.) ist auf der Website unter „Support“ abrufbar. Die Connext-Treiber sind dieselben wie in Movicon.NExT. Jedes Connext-Kommunikationsprotokoll unterstützt den automatischen Variablenimport aus dem Feld oder aus der SPS für eine einfache und schnelle kommunikationstechnische Konfiguration.

Bildmodul

Gateway und IIoT

Jede Servervariable kann in der Multidriver-Option gleichzeitig mit verschiedenen Kommunikationsprotokollen verbunden werden. Die IoT-Protokolle ermöglichen die direkte Verbindung der Felddaten mit dezentralen Systemen oder mit cloudgestützten Datenplattformen, zum Beispiel Cloud.Databoom von Progea.

Bildmodul

Historian und Datalogger

Dem Connext-Server steht die Historian-Option für die Datenaufzeichnung in relationalen Datenbanken (Standard SQL Server) oder in der Cloud (SQL Azure) zur Verfügung. Es handelt sich also um mehr als um einen reinen Datenserver: Es ist ein echtes Datenerfassungssystem, das durch die Unterstützung des OPC-UA-Informationsmodells „Historical Access“ auch historisierte Daten verwaltet.

Bildmodul

Alarms & Condition

Der Connext-Server ermöglicht die Alarmkonfiguration in Unterstützung der Spezifikation „Alarms & Conditions“ in eventuellen OPC-UA-Clients.

Bildmodul

Zertifizierter Datenserver

Der Connext-Server wurde von der OPC Foundation zertifiziert und unterstützt die Informationsmodelle Data Access, Alarms & Conditions, Historical Access.

Bildmodul

Offenheit

Der Connext-Server garantiert maximale Offenheit: Er stellt den .NET-Entwicklern ein SDK für die Integration ihrer Custom-Protokolle zur Verfügung. Dadurch kann die Liste der verfügbaren Treiber erweitert werden.

Bildmodul

Redundanz

Der Connext-Server unterstützt optional die Redundanz-Funktion (Hot Backup). Durch die redundanten Datenserver wird die maximale Verfügbarkeit sowohl der Datenverbindungen als auch der eventuellen Datenarchive für jede missionskritische Applikation gewährleistet.

Connext ist ideal für Industrie 4.0, weil er alle Ansprüche an Echtzeit-Konnektivität erfüllt und die Möglichkeiten eines herkömmlichen OPC-UA-Servers übertrifft

Demo anfordern
Broschüre downloaden

Skalierbare Lizenzen

Das Lizenzmodell ist skalierbar, um die Kosten auf das Nötige zu beschränken.
Gehen Sie zum Shop und konfigurieren Sie Ihr Lizenzpaket.
Lizenz kaufen

Abonnieren Sie den Progea-Newsletter

o

Kontaktieren Sie uns